!!! HÖCHSTE ALARMSTUFE !!!
!!! Das Ende unserer Freiheit, unserer Existenz !!!

Das Zeichen der Bestie ist eine Kombination aus dem Impfstoff und den Chips. Jeder, der den Impfstoff nimmt, wird zu einem Hybriden, einer Tötungsmaschine, einem Zombie, so auch mit den Chips. Wer den Impfstoff nimmt und das Zeichen der Bestie ist für immer verloren. Die Pandemie steht kurz vor ihrem Ausbruch im großen Stil. Wegen Meiner Barmherzigkeit habe Ich sie zurückgehalten, damit mehr Menschen mehr Zeit haben, sich darauf vorzubereiten, aber wie viele haben darauf gehört? Ich werde nicht mehr zurückhalten. Verglichen mit der ersten Pandemie wird die nächste so viel schlimmer sein, dass kein Land der Welt davon verschont bleiben kann. Eine große Zahl von Seelen wird deshalb in den Höllenabgrund fallen, hört nicht auf für die Verlorenen zu beten, Ich wünsche, dass alle gerettet werden und niemand umkommt. (Quelle)

DIE HAUSHALTUNG GOTTES
BAND 1

Die Urgeschichte der Menschheit


Inhaltsverzeichnis


  Vorrede des Herrn
1. Ein Mahnruf des himmlischen Vaters an Seine Kinder
2. Des Herrn Gebote an die Menschen
3. Der Herr als Vater Seiner Kinder
4. Die wahre Kirche
5. Das Geheimnis der Schöpfung
6. Die Entsprechung der Gestirne
7. Die Urzeit der Erde und des Mondes. Der Erschaffung Adam und Evas
8. Der Sündenfall
9. Das Gericht des Herrn
10. Die Versöhnung des Herrn
11. Die Geburt Cahins und Ahbels
12. Die Verheißung des Herrn
13. Die Verstoßung aus dem Paradiese
14. Adams Erkenntnis und Reue
15. Cahins Bekenntnis
16. Der Auftrag des Herrn an Ahbel
17. Die neue Gottesdienst- und Lebensordnung
18. Cahins und Ahbels Opfer
19. Cahins Mord an Ahbel
20. Cahins Fluch und Flucht
21. Des Herrn Vertrag mit Cahin
22. Hanoch, Cahins Sohn, als Gesetzgeber
23. Hanochs Befehle als Tyrann
24. Der Auszug Cahins an Meer
25. Die Entwicklung von Cahins Geschlecht
26. Hanochs gottlose Regierung
27. Die Politik der Räte des Hanoch
28. Die Beratung der zehn Fürsten
29. Die Nachfolger Hanochs
30. Lamech wird König
31. Die Auswanderung unter Meduhed
32. Das Hohelied des Meduhed
33. Die Abfahrt der Meduhediten
34. Die Landung der Meduhediten in Japan
35. Eine Bußpredigt der Tiere
36. Erinnerung an Adams Ungehorsam und die Gnade Gottes
37. Urgeschichte des chinesischen Volkes
38. Lamechs Familie
39. Anfang und Grund des Verfalls der Kinder der Höhe
40. Adams Rede über seinen Fall
41. Henochs Berufung zum Prediger
42. Kenans Gesang von den zehn Säulen
43. Henoch erklärt die Rede Adams und Kenans
44. Adams Erklärung seiner Schwäche
45. Adams Segen über seine Kinder
46. Vom Kommen des Herrn
47. Über die Tiefe und Größe des Wortes Gottes
48. Über den göttlichen Segen auf Erden
49. Adams und Henochs Morgengebet
50. Henochs Morgenbetrachtung
51. Jareds Freude über seinen Sohn Henoch
52. Henochs Morgenlied
53. Adams Verwunderung über Weisheit Henoch
54. Henochs Rede über das wahre Danken und Loben
55. Kenans Bekenntnis
56. In der Adamsgrotte
57. Adams Selbstbekenntnis
58. Der Fremdling Asmahael
59. Über die Demut
60. Henochs gerechte Verschwiegenheit
61. Vom göttlichen Wort im Menschenherzen
62. Das Verständnis der Patriarchen für die Rede Henochs
63. Asmahaels Rede über das göttliche Wort
64. Henochs Rede über das Wesen des Wortes
65. Adams Rückblick auf sein Leben
66. Asmahael und der Tiger
67. Der Besuch der Väter bei den Kindern des Mittags
68. Adams Rede an die Seinen und an Kinder des Mittags
69. Seths Trostrede
70. Henochs Predigt von der Liebe
71. Sethlahems Verlangen nach wahrer Weisheit
72. Sethlahems und Asmahaels Weisheit
73. Der hungrige Tiger
74. Das Wesen von Wahrheit und Liebe
75. Die Ursache der Furcht
76. Der Urväter Freude im Herrn
77. Der Aufbruch der Patriarchen zu den Kindern des Abends
78. Amsahaels Dankrede
79. Adams Schwäche
80. Die goldene Regel der Prophetenschulen
81. Die Patriarchen bei den Kindern des Abends
82. Seth verweist Henoch das Wort der Wahrheit
83. Henochs Rede über Seths Irrtum
84. Adams weises Wort an Seth
85. Asmahaels Rede vom Gesetz
86. Die Gedanken der Patriarchen über Asmahaels Rede
87. Eva weist den Seth zurecht
88. Henochs Erklärung der Rede Asmahaels
89. Werke der Weisheit und Werke der Liebe
90. Die erlösende Macht der Liebe
91. Seth erkennt den Fremdling Asmahael
92. Das Zeugnis Asmahaels
93. Adams Neugierde
94. Adams Bitte an Henoch
95. Die Zurechtweisung Adams
96. Amsahaels Rede über das Wort Gottes
97. Adams Bekenntnis
98. Das Schweigen der Liebe
99. Göttliche und menschliche Gesetze
100. Jareds Gedanken über das Wesen Asmahaels
101. Henochs Gespräch mit Jared über Asmahael
102. Gegensätze zwischen Gott und den Menschen
103. Asmahaels Aufforderung zur Weiterreise
104. Asmahaels beruft den Abedam zum Reisegefährten
105. Jareds Fragen über Asmahaels Wesen
106. Das Verhältnis zwischen Kenan und Mahalaleel
107. Über die Schlauheit
108. Seths Verlegenheit infolge der Gegenfrage Enos
109. Die Rast der Väter unter dem Brotbaume
110. Asmahaels Wundermacht
111. Asmahael brint Mathusalah und Lamech zur Gesellschaft
112. Lamechs und Mathusalahs Unterredung über den Fremdling
113. Henochs Rede an Mathusalah und Lamech
114. Die Ungeduld Lamechs. Mathusalahs Antwort
115. Die Schlange auf dem Baume
116. Asmahaels Rede über die Macht Gottes im Menschen
117. Adams Frage an Asmahael
118. Das irdische Leben und sein Zweck
119. Jareds Bewirtungssorge um den Asmahael
120. Der Patriarchen Besprechung über Asmahael
121. Lamech und Mathusalah unterhalten sich über den Fremdling Asmahael
122. Asmahael erzählt ein Gleichnis
123. An der ,,Verdorten Hand der Erde"
124. Adams Frage nach den Kindern der Mitternacht
125. Adam läßt die Kinder der Mitternacht suchen
126. Asmahael sendet Henoch aus
127. Drei Söhne Adams folgen Henochs Rufe
128. Adams Freude über seine Kinder Jura, Bhusin und Ohorion
129. Asmahaels Rede über das Wesen Jehovas
130. Asmahaels erfolgreicher Vaterruf nach den Kindern der Nacht
131. Adams Freude und Dank. Des wißbegierigen Jura Frage an Asmahael
132. Das gemeinsame Mahl. Die Ehrfurcht und Bescheidenheit fastenten Väter. Henochs Liebe zu Asmahael. Das wahre Gebet
133. Asmahaels Verheißung an Henoch
134. Asmahaels Gleichnisrede von der Liebe
135. Adams törichte Entgegnung
136. Adams Zurechtweisung durch Asmahael
137. Adams Umwandlung und Bekenntnisred
138. Emanuels Rede über Sein Kommen zu den Menschen
139. Lamechs große Liebe zu Emanuel
140. Emanuel rügt Mathusalahs Scheindank
141. Henoch ermuntert die Väter zur Liebe zu Emanuel
142. Von der Freiheit des Menschen
143. Der Verlauf des Opfers. Lamech feurige Mahnrede. Von der Sanftmut und Geduld
144. Emanuels Abschiedsworte beim Opfersegen. Eine Verheißung für Golgatha. Von der Herrlichkeit der geistigen Freiheit
145. Adams Anordnungen für kommenden Sabbat
146. Abedams Begegnung mit dem Fremden
147. Abedams Gespräch mit Abedam dem Fremdem
148. Die Ankunft Abedams des Fremden bei den Vätern
149. Die Frage des fremden Abedam
150. Ein Evangelium der Liebe
151. Seth sucht das Licht im Lichte
152. Von der Einfalt. Das Wunder der Liebe Gottes
153. Die echte Brüderschaft zwischen Henoch und Abedam, dem bekannten
154. Von wahren Nächstenliebe
155. Lamechs Frage nach des fremdem Abedam Namen
156. Von der Liebe
157. Der Gewittersturm
158. Gottesfurcht und Gottesliebe
159. Adam und Seth in Bedrängnis und Prüfung
160. Gottes Hilfe und des Menschen Sorge
161. Seths Dankrede
162. Der hohe Abedam im Kreise Seiner seligen Kinder. Das Ende des Unwetters
163. Seths Wunderkraft beruhigt den Feuersturm. Kaeams Forschen und Ahnen; seine Liebe zu Abedam, dem hohen
164. Kaeams Trostlied
165. Abedam, der hohe, und die fünf Lichtsucher. Nicht Forschen, sondern Lieben führt zum Leben
166. Wie die wahre Liebe zu Gott beschaffen sein soll
167. Vom wahren Beten. Die richtende Gottheit und der liebende Vater im Herrn
168. Ein Rückblick auf die Sturmnacht. Die Liebe treibt die Furcht aus
169. Das Morgenmahl der Erzväter am Sabbat
170. Ein Opferevangelium
171. Henoch bereitet das Opfer
172. Vom Wesen der Fürbitte
173. Die sieben Murrer aus der Mittagsgegend verspotten Sethlahem
174. Ein Evangelium für Beleidigte
175. Sethlahem und die sieben Murrer
176. Des scharfzüngigen Kisehel Vorwitz und Demütigung
177. Kisehels Bekenntnis
178. Kisehels Reuegebet
179. Das Wesen der Sünde und ihre Überwindung
180. Die fünf Töchter des Zuriel
181. Des demütigen Zuriel Besorgnis
182. Der Herr und Ghemela
183. Ein Blick in die Tiefen der Schöpfung
184. Vom Wesen der Zeit und der Ewigkeit
185. Das Wesen des Lebens. Die Verheißungen des Herrn an Ghemela
186. Unschuld und Scham. Rückkehr und Empfang des Boten
  Nachtrag